Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Avocado
Tuesday, 12.03.24
3 Min.

Ist Avocado gesund?

In den letzten Jahren hat die Avocado einen echten Boom erlebt. Sie ist aus vielen Küchen nicht mehr wegzudenken – sei es in Form von Guacamole, im Salat oder auf dem Toast. Aber ist die Avocado tatsächlich so gesund, wie oft behauptet wird? Wir liefern dir in diesem Artikel alle Fakten, die du wissen solltest.

Avocado im Überblick

Die Avocado ist zwar nicht gerade kalorienarm, punktet dafür aber mit einer hohen Nährstoffdichte. Sie enthält beispielsweise nennenswerte Mengen an Vitamin E sowie einiger B-Vitamine, Kalium, Magnesium und Phosphor. Diese Mikronährstoffe sind bekannt für ihre positiven Eigenschaften auf das Immunsystem und den Energiestoffwechsel. Ein weiteres Plus ist das Fettsäureprofil der Avocado. Sie enthält zwar insgesamt relativ viele Fette, jedoch besteht der größte Anteil aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Hin und wieder eine Avocado zu genießen ist also nicht nur lecker, sondern kann auch dem Herzen gut tun.

Avocado Nährwerte

Nährstoff Pro 100 g
Energie 130 kcal
Proteine 1,4 g
Fett 12,5 g
Gesättigte Fettsäuren 2,8 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 8,1 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1,6 g
Kohlenhydrate 3,6 g
Zucker 3,6 g
Milchzucker (Lactose) 0 mg
Ballaststoffe 4,1 g
Natrium 0 mg
Kalium 550 mg
Calcium 14 mg
Eisen 440 µg
Magnesium 25 mg
Phosphor 49 mg
Zink 644 µg
Kupfer 390 µg
Mangan 186 µg
Cholesterin 0 mg

Avocado Vitamine

Vitamin Menge pro 100 g
Vitamin A 19 µg
Vitamin B1 70 µg
Vitamin B2 100 µg
Vitamin B3 1,0 mg
Vitamin B5 0 µg
Vitamin B6 270 µg
Vitamin B12 0 µg
Vitamin C 0 µg
Vitamin D 3,4 µg
Vitamin E 2,0 mg
Vitamin K 14 µg
Folsäure 20 µg
β-Carotin 112 µg

Vorteile von Avocado als Nahrungsmittel

Trotz der Kalorien bieten Avocados einige gesundheitliche Vorteile. Die enthaltenen Ballaststoffe können deine Verdauung unterstützen und das Sättigungsgefühl erhöhen. Die ungesättigten Fettsäuren können Entzündungen im Körper entgegenwirken und unterstützen somit eine entzündungshemmende Ernährung.

Mögliche Nachteile von Avocado

Beim Thema Nachhaltigkeit steht die Avocado häufig in der Kritik. Große Anbaugebiete in Ländern wie Mexiko verbrauchen enorme Mengen an Wasser, was dort zu Wasserknappheit führen kann. Wer also Wert auf eine umweltverträgliche Ernährung legt, sollte auf die Herkunft und den Anbau der Avocados achten. Darüber hinaus gilt natürlich grundsätzlich: Je mehr Nachfrage, desto mehr Produktion. Also versuche die Avocado lieber selten, aber ganz bewusst zu genießen und unterstütze damit einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln.

Fazit: Ist Avocado nun gesund?

Die Avocado ist ein nährstoffreiches Lebensmittel mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Sie kann definitiv Teil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sein. Es gilt jedoch, wie bei vielem: In Maßen, nicht in Massen. Übertreibe es also nicht mit dem Avocado-Konsum und bedenke bei deinem Einkaufsverhalten die Auswirkungen auf Umwelt und Nachhaltigkeit. Hin und wieder kann die Avocado deine Ernährung sinnvoll ergänzen und dir wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefern, die dein Körper benötigt.

Autor:in
Katrin Schörner
Ernährungs- und Sportwissenschaftlerin

Thematisch passende Artikel

Schließen